joomla templates top joomla templates template joomla

Calcutta Rescue Medizinisches Team zur Rettung!

Dr. Ghosh während Corona"Das Infektionsrisiko, die Abriegelung durch die Regierung, Eindämmungszonen, Monsunüberschwemmungen, die Notwendigkeit, weite Strecken zurückzulegen... nichts kann mein Team davon abhalten, weiterhin den Begünstigten von Calcutta Rescue zu dienen. Das sagt Dr. Ghosh, die stellvertretende Geschäftsführerin, die seit Beginn der Pandemie an vorderster Front an der Anpassung der Arbeitsweise der Hilfsorganisation mitgewirkt hat.

Hier spricht sie über die Änderungen, die zum Schutz der Patienten und des Personals eingeführt wurden:

"Die COVID-Situation hier in Westbengalen hat sich in den vergangenen zwei Monaten dramatisch verschlechtert, und die Zahl der täglichen Fälle nimmt weiter zu, wobei mehr als die Hälfte davon in und um Kalkutta herum auftritt.

Glücklicherweise haben wir sehr hart daran gearbeitet, klare Richtlinien und Vorgaben zum Schutz von Calcutta-Rescue-Patienten und Personal zu entwickeln. Dazu gehörte die Schaffung von sicheren und gefährdeten Zonen in den Ambulanzen, die Arbeit des Personals im Rotationsprinzip und die Reduzierung der Zahl der Patienten, die in die Ambulanzen kommen müssen, um zwei Drittel. Wir haben auch ein Verfahren zur Unterstützung des Personals entwickelt, das positiv getestet wird oder Symptome des Virus zeigt. Zwei unserer Ärzte wurden zu arbeitsmedizinischen Beratern ernannt, an die sich unser Personal wenden kann, wenn sie Symptome aufweisen. Unser Leiter der Personalabteilung, Herr Karar, hat ein Video auf Bengalisch an alle Mitarbeiter verteilt, in dem die Richtlinien erläutert werden.

Wir haben auch Sauerstoffflaschen und Pulsoximeter für den Fall bereitgestellt, dass sich Mitarbeiter mit dem Virus infizieren und diese in einem Notfall benötigen. Wir haben auch eine Liste von Testlabors und Kontakten in staatlichen und privaten Krankenhäusern erstellt, die wir nutzen können, wenn das Personal getestet oder zur Behandlung eingewiesen werden muss. Und wir haben Mitarbeitern an vorderster Front Vitamin C, Zink und Vitamin D3 gegeben, um ihr Immunsystem zu stärken.

Munna bringt Medikamente zu den PatientenWährend der gesamten Krise haben Calcutta-Rescue-Mitarbeiter weiterhin Medikamente an Begünstigte geliefert, die nicht in unsere Ambulanzen kommen können, weil sie weit weg wohnen und die Züge noch immer nicht fahren. Munna, einer der Mitarbeiter der Talapark-Ambulanz, brachte lebensrettende Medikamente für einen Diabetiker, der eine Nierentransplantation hinter sich hatte, auf seinem Motorrad 110 km ins Innere der Sundarbans und überquerte dabei drei Flüsse. Rehana - eine Wundversorgerin der Nimtala-Klinik, die durch den Superzyklon Amphan verletzt und deren Haus schwer beschädigt wurde - machte zahlreiche Hausbesuche bei Patienten, die in South 24 Parganas leben, um Medikamente zu verteilen. Wir haben auch damit begonnen, an einige Patienten, die weit außerhalb von Kalkutta leben, Medikamente per Kurier zu liefern.

Die Telekonsultation durch unsere Ärzte läuft gut, auch wenn dies für uns sehr neu ist und es für die Ärzte schwierig ist, eine Diagnose zu stellen und Medikamente zu verschreiben, ohne eine klinische Untersuchung durchzuführen - was derzeit wegen des Covid-Risikos nur dann geschieht, wenn es für notwendig erachtet wird. Anfällige Patienten werden von unseren Gesundheitserziehern ständig über die Verhaltensweisen während der Pandemie aufgeklärt.

Eine weitere Herausforderung für uns besteht darin, dass unsere Nicht-Covid-Patienten in den Krankenhäusern keine angemessene Primär- und Sekundärversorgung erhalten. Während der Abriegelung war die Versorgung mit Medikamenten unregelmäßig, und Patienten, die eine Dialyse- oder Krebsbehandlung in Krankenhäusern benötigten, wurden abgewiesen oder konnten sie nicht erreichen, da das Transportsystem abgeschaltet war. Aber die Situation hat sich in den letzten Monaten verbessert. Viele Patienten, zu denen wir während der Abriegelung den Kontakt verloren haben, insbesondere in der Nimtala-Ambulanz, kehren jetzt wieder zurück.

Dr. Ghosh in der Talapark AmbulanzDer Kauf von Persönlicher Schutzausrüstung, die Installation von Sicherheitsbarrieren, die Versorgung der Patienten mit Lebensmitteln, Hygienesets und immunitätssteigernden Medikamenten ist ein fortlaufender Prozess. Ich halte es für wahrscheinlich, dass die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen in den Dörfern und in der Slumgemeinde in Kalkutta in den kommenden Monaten erheblich steigen wird, da die lokalen Covid-Kontrollmaßnahmen den Zugang der Patienten zu Kliniken und Apotheken unmöglich machen.

Um Patienten und Personal in dieser sich rasch entwickelnden Situation sicher zu halten, muss Calcutta Rescue seine Arbeitsweise ständig ändern. Wir haben Mitarbeiter sowohl in der Infektionskontrolle als auch in der Restrukturierung von Projekten geschult.

Mein Team sagt, dass diese Beschwernis nichts ist, und was auch immer geschieht, sie werden unseren Begünstigten weiterhin eine ganzheitliche Betreuung zukommen lassen".